HSV OL Wiener Neustadt http://www.hsvwrn-ol.at Heeressportverein Orientierungslauf Wiener Neustadt Sun, 03 Sep 2017 20:13:09 +0200 RedBull400 - Bischofshofen 2017 http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?511&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <p style="left: 20px; top: 20px; width: 100px; height: 100px; position: absolute;">&nbsp;</p> <div> <p>&nbsp;<img title="20170826_153041_480.jpg" src="../img/library/20170826_153041_480.jpg" alt="20170826_153041_480.jpg" width="450" height="300" /></p> <p>Mit dabei Niklas, Emanuel, Dominik Jandl und Nico Kastner.</p> <p><b>Niklas bereits zum zweiten Mal mit Top-Platzierung!</b></p> </div> <div>Der Start erfolgt im Auslauf, mit hohem Lauftempo geht es hinein in den riesigen Aufsprungh&uuml;gel, der von Meter zu Meter steiler wird. Wer nicht mehr laufen kann, geht oder krabbelt. Oben auf dem Vorbau angekommen wird es kurz flacher, dann f&uuml;hrt eine Rampe hinauf auf den m&auml;chtigen Schanzentisch. Auch der lange Anlauf muss bezwungen werden, noch sind &uuml;ber 100m zu absolvieren. Ganz oben, 400m nach und 140 H&ouml;hemeter &uuml;ber dem Start wartet noch eine kurze Steilstufe &uuml;ber die Ziellinie.<br />Bei den M&auml;nnern geht es in Elf Vorl&auml;ufen mit je 70-80 Athleten um die Final-Qualifikation. Alle 4 OLer mischen in ihren Vorl&auml;ufen ganz vorne mit, belegen Pl&auml;tze in den Top 6. Niklas, Emanuel, Dominik und Nico qualifizieren sich f&uuml;r das Finale. D&uuml;rfen/M&uuml;ssen/K&ouml;nnen das Ganze nach einer Pause noch einmal erleben.<br />Noch einmal der Kampf gegen 70 Gegner, gegen den inneren Schweinehund, gegen die Schmerzen, gegen die Atemnot. Noch einmal das Erlebnis der &bdquo;Revolution der Beine&ldquo;, die nicht mehr gehorchen wollen, die die einfachsten Befehle aus dem Gehirn verweigern, in den Nervenbahnen herrscht Anarchie. Noch einmal das Gef&uuml;hl der absoluten Ersch&ouml;pfung, wenn man im Ziel von Helfern zur Seite geschleppt wird und minutenlang benommen kraft- und willenslos herumliegt. Noch einmal das Erlebnis der Grenzverschiebung am und im eigenen K&ouml;rper versp&uuml;ren. Klingt verr&uuml;ckt. Ist es auch. Zitat Nico: &bdquo;Das ist einfach nur zaach&ldquo;.<br />Und auch im Finale pr&auml;sentiert sich der OL-Nachwuchs stark. Emanuel Braun l&auml;uft in 4:02 Minuten auf den hervorragenden 14. Platz. Niklas Brantner wird in 4:21 Minuten starker 21., in seinem Windschatten erreicht Dominik Jandl zeitgleich Platz 22. und Nico Kastner k&auml;mpft sich in 4:36 Minuten auf Platz 40. Im Feld der rund 800 M&auml;nner. Bravo.<br />RedBull400. Ein extremes Erlebnis. 400m im Stadion sind dagegen wie ein flotter Spaziergang. 400m H&uuml;rden wie ein Laufausflug und der O-400 wie ein Fahrtspiel. Red Bull400 ist anders. Ganz anders. Oder wie Emanuel und Dominik best&auml;tigen: &bdquo;Es war unglaublich hart&ldquo;. Es war der Wahnsinn&ldquo;.</div> <div>Text: Nico Kastner</div> <div>Ergebnisse:&nbsp;http://www.maxfunsports.com/event/2017/red-bull-400-bischofshofen-1</div> </body> </html> Sun, 03 Sep 2017 20:13:09 +0200 Manfred wieder Doppelweltmeister http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?510&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <p><img title="PA010161Kopie.JPG" src="../img/library/PA010161Kopie.JPG" alt="PA010161Kopie.JPG" width="384" height="453" /></p> <p>Nach 2 x Gold bei den Masters 2016 in Kaunas h&auml;lt Manfred Stockmayer wieder bei 2 x Gold bei den Masters in&nbsp;Orleans. Er verteidigte den Titel im Sprint und gewann auch die Mitteldistanz. Bei der Langdistanz verfehlte Manfred als 5. eine Medaille knapp.</p> </body> </html> Wed, 02 Aug 2017 19:12:07 +0200 MTBO - Bilanz nach der Frühjahrssaison http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?509&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <p>Zu Pfingsten organisierte der HSV gemeinsam mit dem OLZ Waldviertel und weiteren Mitarbeitern aus anderen OL-Vereinen unter der Gesamtleitung von Paul Gr&uuml;n drei <strong>Weltcupbewerbe</strong> (siehe Video im untenstehenden Beitrag).</p> <p>N&auml;here Informationen dazu auf der Homepage: <a href="http://www.wmtboc2018.at/mtbowc2017/">http://www.wmtboc2018.at/mtbowc2017/</a> (Infos, Karten, GPS-Routen, Splitzeiten, Fotos)</p> <p>sowie unter IOF-Eventor:&nbsp;<a href="https://eventor.orienteering.org/Events/Show/5193">https://eventor.orienteering.org/Events/Show/5193</a> (offizielle Ergebnisse)</p> <p>Die Sieger der Weltcupbewerbe waren:</p> <p>Mitteldistanz: Luca Dallavalle (Italien) und Martina Tichovska (Tschechien)</p> <p>Sprint: Krystof Bogar (Tschechien) und Emily Benham (Gro&szlig;britannien)</p> <p>Langdistanz: Vojtech Ludvik (Tschechien) und Emily Benham (Gro&szlig;britannien)</p> <p><img title="IMG_3978.jpg" src="../img/library/IMG_3978.jpg" alt="IMG_3978.jpg" width="500" height="398" /></p> <p>Emily Benham <font size="1">(Foto: Kurt Fesselhofer)</font></p> <p>Das internationale Echo darauf war durchwegs positiv - und alle freuen sich bereits auf die Weltmeisterschaften im August 2018, die ebenfalls im Raum Zwettl ausgetragen werden.</p> <p>&nbsp;</p> <p>Im Anschluss an die Weltcuprennen wurden an allen drei Wettkampftagen auch Austria-Cup-Bewerbe - Nr. 5, 6 und 7 der aktuellen Saison - ausgetragen, im Rahmen des <strong>Internationalen MTBO-Festivals</strong> f&uuml;r alle Alterskategorien. Bei diesem 3-Tage-Bewerb konnten Manfred Stockmayer (H40), Eva Ponweiser (D40) und Traude Fesselhofer (D60) Gesamtsiege f&uuml;r den HSV OL herausfahren.</p> <p>Nach 7 (von 12 geplanten) Bewerben liegen nun im <strong>Austria Cup</strong> die drei Genannten ebenso in F&uuml;hrung wie Gisa (Linhart-)Wartbichler (D 21kurz).</p> <p>&nbsp;<img title="MaStock_2017.jpg" src="../img/library/MaStock_2017.jpg" alt="MaStock_2017.jpg" width="300" height="276" align="bottom" /> <font size="1">(Foto: Kurt Fesselhofer)</font></p> <p>Manfred Stockmayer konnte alle bisherigen 7 Austria-Cup-Bewerbe 2017 gewinnen.</p> </body> </html> Fri, 23 Jun 2017 14:35:31 +0200 MTBO Weltcup: Video http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?508&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <div style="position: relative; height: 0; padding-bottom: 56.25%;"><iframe style="position: absolute; width: 100%; height: 100%; left: 0;" src="https://www.youtube.com/embed/WwsJay9g-6U?ecver=2" frameborder="0" width="640" height="360"></iframe></div> </body> </html> Wed, 14 Jun 2017 13:12:50 +0200 Zweimal Bronze bei Senioren-Weltmeisterschaft http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?507&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <p><img title="Markus_Plohn_2016.jpg" src="../img/library/Markus_Plohn_2016.jpg" alt="Markus_Plohn_2016.jpg" width="232" height="300" hspace="2" /><img title="Michael_Stockmayer_2016.jpg" src="../img/library/Michael_Stockmayer_2016.jpg" alt="Michael_Stockmayer_2016.jpg" width="241" height="300" /></p> <p><font size="1">Archivfotos: Kurt Fesselhofer</font></p> <p>Bei den derzeit in Auckland, Neuseeland, stattfindenden Seniorenweltmeisterschaften konnten <strong>Markus Plohn</strong> (H35) und <strong>Michael Stockmayer</strong> (H45) jeweils eine Bronze-Medaille im Sprint erringen. Gratulation!</p> </body> </html> Mon, 24 Apr 2017 17:15:36 +0200 Schöne Erfolge bei den ersten MTBOs der Saison http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?506&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <p>An den beiden Wochenenden vor und nach Ostern fanden die ersten Austria Cup Bewerbe der Saison statt, zuerst im grenznahen Slovenj Gradec (Windischgr&auml;tz) - ein Sprint und eine Mitteldistanz - und nun in Welten zwischen St. Martin an der Raab und Fehring (S&uuml;dburgenland/Steiermark) - die &ouml;sterreichische Meisterschaft &uuml;ber die Mitteldistanz und eine Langdistanz.</p> <p>Zwei &ouml;sterreichische Meistertitel gingen an den HSV: Manfred Stockmayer (H40) und Traude Fesselhofer (D60).</p> <p><img title="20170422_MTBO_Mittel.jpg" src="../img/library/20170422_MTBO_Mittel.jpg" alt="20170422_MTBO_Mittel.jpg" width="480" height="362" align="bottom" /></p> <p><font size="1">Foto: Kurt Fesselhofer</font></p> <p>Weitere Medaillengewinner waren Eva Ponweiser (Silber D40) und Elisabeth Kirchmeir (Bronze D50).</p> <p>Bei den vier Austria-Cupbewerben standen weiters auf dem Siegerpodest: Manfred Stockmayer und Traude Fesselhofer (beide gewannen auch die anderen 3 Bewerbe), Gisa Linhart (3 x Erste, 1 x Zweite D kurz), Reingild Linhart (2 x Zweite D60), Eva Ponweiser (ein weiterer zweiter Rang in D40), Hans Borsitzky (1x Zweiter H40).</p> <p>Die n&auml;chsten drei Bewerbe finden zu Pfingsten (3. - 5. Juni) parallel zu den Weltcupl&auml;ufen im Waldviertel statt.</p> </body> </html> Mon, 24 Apr 2017 17:02:54 +0200 Herren als Titelhamster http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?505&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <p><font size="3">Bei den Noe Sprintmeisterschaften waren die Herren top, die Damen haben Luft nach oben</font>.</p> <p>Bei den N&Ouml; Sprintmeisterschaften kommen alle Meister bei den Herren vom HSV OL Wiener Neustadt, die 14 von 19 Medaillen gewannen. Die Damen blieben diesmal ohne Titel.</p> <p>Zum Nieder&ouml;sterreichischen Meister kr&ouml;nten sich Alexander Hofer, Leo Pauser, David Schneider, Pierre Kaltenbacher, Michael Stockmayer, Stefan Drage, und Erwin Schweifer. Silber gab es f&uuml;r Markus Plohn, Stefan Seeb&ouml;ck, Emanuel Braun, Claus Hermann, Bronze f&uuml;r Adi Zeman, Hans Borsitzky und Franz Ponweiser.</p> <p>Bei den Damen gab es Silber f&uuml;r Anita Seeb&ouml;ck, Eva Ponweiser und Traude Fesselhofer, Bronze f&uuml;r Yolanda Kirchmeir, Bat Fuchs und Reingild Linhart.</p> <p>In der Mixed Sprint Staffel gab es Gold f&uuml;r Rainer Pauser, Elisabeth Kirchmeir und Harald Lipphart-Kirchmeir, sowie f&uuml;r Pierre Kaltenbacher, Anita Seeb&ouml;ck und Markus Plohn und Silber Leo Pauser, Yolanda Kirchmeir und Alexander Hofer.</p> <p><img title="Noe.jpg" src="../img/library/Noe.jpg" alt="Noe.jpg" width="346" height="387" /></p> </body> </html> Wed, 29 Mar 2017 17:05:01 +0200 Rekord, Rekord http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?504&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <p>225 L&auml;ufer beim 7. Lauf zur Wintertour und 371 L&auml;ufer insgesamt, beides ist neuer Rekord</p> <p><img title="Kasematten.jpg" src="../img/library/Kasematten.jpg" alt="Kasematten.jpg" width="522" height="274" /></p> </body> </html> Mon, 27 Mar 2017 21:00:13 +0200 Siegerehrung Wintertour http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?491&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <p>Nachdem die 14. Wintertour mit dem Finale in den Kasematten zu Ende gegangen ist, stehen die Gesamtsieger fest. Die Siegerehrung findet - anders als in der Ausschreibung angek&uuml;ndigt - bei der N&Ouml; Mittel Meisterschaft am 21. Mai in St. Jakob im Walde statt.</p> <p>&raquo;&nbsp;<a href="http://wintertour.hsvwrn-ol.at/gesamtwertung/" target="_blank">Gesamtwertung</a><br />&raquo;&nbsp;<a href="http://wintertour.hsvwrn-ol.at/laufdetails/" target="_blank">Ergebnisse aller 7 L&auml;ufe</a><br />&raquo;&nbsp;<a href="../services/file.php?id=b752b3c24f02d8eb26792c61446af63d" target="_blank">Fundst&uuml;ck 7. Lauf</a></p> </body> </html> Thu, 23 Mar 2017 22:10:46 +0100 Wintertourfinale Kasematten http://www.hsvwrn-ol.at/mmxi//pages/read.php?502&n <img src="http://www.hsvwrn-ol.at/ver7/img/dot/1x1.gif" alt="" style="border: none; float: right;"><!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html> <head> </head> <body> <p><img title="kasematten.sample.jpg" src="../img/library/kasematten.sample.jpg" alt="kasematten.sample.jpg" width="326" height="332" align="right" /></p> <hr /> <p align="left">Zum Finale der Wintertour 2016/17, am 18. M&auml;rz, wird euch heuer ein besonderes Schmankerl serviert. Dank der guten Kooperation mit der Stadt k&ouml;nnen die Wiener Neust&auml;dter Kasematten im Laufschritt erkundet werden. Bei den Kasematten handelt es sich um ein unterirdisches Gew&ouml;lbe unter der ehemaligen Befestigungsanlage, das dazu diente, den Verteigern der Stadt w&auml;hrend Belagerungen Schutz vor Artilleriefeuer zu bieten. Michael Stockmayer und Michael Auer &nbsp;haben f&uuml;r euch dieses Labyrinth aus G&auml;ngen und Hallen im Ma&szlig;stab 1:500 kartiert. F&uuml;r die Nieder&ouml;sterreichische Landesausstellung 2019 werden die Kasematten renoviert und umgebaut. Aus diesem Grund bietet sich bei diesem Lauf die erste und einzige M&ouml;glichkeit, in diesen historischen Bauten zu laufen. Abgerundet wird das Wintertour Finale mit einem Sprint im Wiener Neust&auml;dter Stadtpark, Ma&szlig;stab 1:2000, der nach einem Kartenwechsel direkt im Anschluss an das unterirdische Abenteuer folgt.</p> </body> </html> Wed, 08 Mar 2017 17:29:16 +0100